Zur 1. FC Schwandorf e.V. Startseite

Suche

Herzlich willkommen auf der Homepage der Schwandorfer Sporttaucher!
Gegründet im Jahr 1987 sind wir als größter und renommiertester Tauchsportclub Schwandorfs eine Abteilung des 1. FC Schwandorf. Unserem Sport gehen wir hauptsächlich in den Seen des Oberpfälzer Seenlandes nach, be
sonders im Steinberger See und im Murner See sind wir zu Hause. Viele tauchsportliche Aktivitäten, aber auch Geselligkeit zeichnen unsere Gemeinschaft aus. Die Tauchaus- und Fortbildung wird von unseren zahlreichen und hochrangigen Tauchlehrern in Theorie und Praxis durchgeführt. Bei uns ist die Ausbildung vom Anfänger bis zum Tauchlehrer möglich – und das in allen namhaften Tauchorganisationen wie CMAS, VDST, PADI, SSI oder VIT.

Unseren Mitgliedern bieten wir:
  • Regelmäßige Aus- und Fortbildungen
  • Mitgliedschaft im VDST incl. Unfallversicherung
  • Regelmäßige Clubfahrten
  • Gemeinsame Tauchgänge im Steinberger See und Murner See
  • Geselligkeit , auch für nichttauchende Partner, bei regelmäßigen Clubabenden
  • Training im Hallenbad und im Erlebnisbad Schwandorf
  • Kostenlose Benutzung des Kompressors
  • Regelmäßiges Schnuppertauchen
Sporttaucher Schwandorf – hier tauchen Sie richtig

 

Abtauchen Attersee 05.-07.10.2018


 

Flusstauchen, Flussschnorceln und „normales“ Abtauchen – Sporttaucher Schwandorf sind flexibel

Herbstliches Abtauchen im rund 250 km von Schwandorf entfernten Attersee ist für die Schwandorfer Sporttaucher seit Jahren Tradition und doch immer wieder neu.


Natürlich wurde nach der Anreise am 05.10.2018 sofort der heuer neu erschlossene Tauchplatz Nussdorf durch die interessierten Tauchern erkundet, die Geschichte der historischen Attersee-Pfahlbauten unter Wasser nachgelesen und durch den reizvollen Pfahlbau-Unterwasserwald (1 Pfahl pro Weltkulturerbeobjekt) slalomgetaucht. Ganz nebenbei freute man sich über die zahlreichen dort ansässigen Fische.

 

Am beliebten Tauchplatz „Segelboot Dixi“ durchtauchte man den neuen Pfahlbauhaus-Nachbau und konnte auch hier etwas über die Geschichte der Region Attersee lernen.

 

Zusätzlich unternahmen die FC-Schwandorfer heuer einen erneuten Flussschnorchelausflug und hatten eine Menge Spaß beim Tauchen in der glasklaren Traun, während andere die Oberflächenpause zwischen Morgen- und Nachttauchgang zum Spaziergang an den Uferhängen nutzten - mit wundervollem Ausblick auf den in strahlendem Sonnenschein liegenden See.

 

Hatten sich für die Tauchgänge einzelne Buddyteams gebildet, so trafen sich jeweils zum Frühstück und Abendessen alle Taucher in ihrer Unterkunft, dem Hotel Pension Nixe, und hatten viel zu erzählen, zu lachen, aber auch zu diskutieren. Die Wirtsleute Günter und Maria Oberschmid verwöhnten mit Genüssen aus der Küche. Auch hier neu: Junior Oberschmid zauberte traumhaften Kaiserschmarrn-Nachtisch.


Viele Erfahrungen und Anregungen reicher endete das Antauchen mit der Heimfahrt nach Schwandorf, Nürnberg, Kehlheim, Bobingen … bzw. Weiterfahrt in den Kroatien-Urlaub.
Bei dem derzeitigen wunderbaren Altweibersommer wird das Tauchequipment aber noch lange nicht eingewintert. Wenn doch, wird’s spätestens zum Antauchen vom 10.-12.05.2019 wieder hervorgeholt. Ein Zimmerkontingent in der Nixe in Weißenbach ist reserviert.

(Bericht u. Bild von Lisa - vielen Dank)


 



Steinberger See -  Sichtverhältnisse:
 vom 01.09.2018:

bis 6 m: klar
7 - 15 m: trüb  (< 1m)
15 - 25 m : relativ klar (d.h. ca. 5 m Sichtweite)
ab 25 m: wieder zunehmend trüber

Alles in allem: Der Steinberger ist durchaus mal wieder einen Besuch wert, zumal sich viele kleine Barsche im Bereich der Rutsche tummeln




Sommerfest 28.07.2018

der Schwandorfer Sporttaucher

 


hier alle Bilder
(Die neuen Bilder mit "josef...." im Dateinamen sind von Josef  :-)   )

 

Es war ein schöner Abend mit extrem leckerem Essen und perfektem Wetter.

Besonders großen Dank an Grillmeister Kurt.

Er hat die diversen Gerichte wirklich auf den Punkt zubereitet!




 

 

Schnuppertauchen am Tauchertag 23.06.2018

hier die Pressemitteilung

 







 


Clubabend  Freitag, 11.05.2018 

 

Unser Ausbildungsleiter Ronald referierte zum Thema, 

Der Tauchunfall – Versuch einer Analyse.

Ronald ging dabei anhand eines konkreten Tauchunfalles auf mögliche Ursachen (insbesondere Selbstüberschätzung) , aber auch auf die Arbeit der Polizei, der Staatsanwaltschaft und speziell auf seine Arbeit als Gutachter ein. Wir erhielten Informationen aus erster Hand und aus vorderster Linie und erfuhren, dass das Material den weitaus meisten Fällen als Unfallverursacher ausschied.

Nach dem Vortrag gab es genügend Zeit für Diskussion.



hier weitere Bilder