Zur 1. FC Schwandorf e.V. Startseite

Suche

Deutscher Racketlon-Vize nur aus Spaß

Bericht aus der Mittelbayerischen Zeitung vom 01. August 2014

Deutscher Racketlon-Vize nur aus Spaß


Der 16-jähriger Maximilian Korn scheitert bei den German Open in Nußloch bei Heidelberg nur ganz knapp am Weltranglisten-Zweiten Pieter de Bleeckere.



Bei der Siegerehrung der Altersklasse U21 wurde Maximilian Korn (2. von rechts) mit der Silbermedaille geehrt.
 

SCHWANDORF. Vielseitigkeit im Umgang mit Ball und Schläger – das ist bei Racketlon gefragt. Denn wer in der Endabrechnung von Tischtennis, Tennis, Badminton und Squash ganz vorne sein, darf sich keinen Ausrutscher leisten. Der 16-jährige Maximilian Korn, der seine sportlichen Wurzel in der Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf hat, sah seiner Teilnahme an den German Open an drei Tagen im Racket- Center Nußloch bei Heidelberg in erster Linie als Spaß an, doch am Ende wurde er Deutscher Vizemeister in der Altersklasse U21 und musste sich dem aktuellen Weltranglistenzweiten Pieter de Bleeckere nur mit einem Punkt Differenz beugen. Im Tischtennis und Tennis hatte Maximilian Korn alle Spiele gewonnen, nur im Badminton und Squash hatte er gegen den Belgier keinen Auftrag. Gespielt wird übrigens vom kleinsten Schläger bis größten, und zwar hintereinander und ohne Pause.
Maximilian Korns Vorbereitungszeit für das Turnier in Nußloch war kurz. Er wollte einfach nur einmal dabei sein. Mit dem Erfolg hatte keiner gerechnet. Aber nach diesem Erfolg hat er sich für das nächste Jahr vorgenommen, um wieder bei den German Open dabei zu sein. Um dann ganz oben am Siegertreppchen zu stehen, muss sich in Badminton und Squash noch steigern, wenn er gegen die starken Gegner bestehen will. Auch in 2015 wird die Internationale Racketlon World Tour wieder Halt in Nußloch machen, so dass sich alle Interessierten wieder auf packende Spiele freuen können. Die technische Brillanz, mit der die Weltranglisten TOP-Athleten problemlos die Schläger wechseln, beeindruckt jeden Motorik-Experten. Hinzu kommt die enorme konditionelle Leistungsfähigkeit, die jemand mitbringen muss, der es schafft, sich in das Finale eines derartigen internationalen Racketlon-Turniers vorzuspielen. Die traditionelle Players-Party rundete das Event wie immer ab.
Zu den Racketlon-Regeln: Es treten jeweils dieselben Spieler in allen vier Disziplinen gegeneinander an. Grundsätzlich kommen die Regeln der einzelnen Sportarten Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis zur Anwendung. Die Reihenfolge, in der gespielt wird, ist in der Regel vom kleinsten zum größten Racket.
 
.

Termine

Diverses

Jeden Sonntag ab 9:00 Uhr traditioneller Frühschoppen im FC-Heim!
Hierzu ist jeder herzlich willkommen.
Das FC-Sportheim eignet sich auch hervorragend für Familienfeiern, Betriebsfeste,
Schulungsveranstaltungen aller Art!!
Bei Interesse, einfach beim Vorstand melden.