Zur 1. FC Schwandorf e.V. Startseite

Suche

Herzlich willkommen auf der Homepage der Schwandorfer Sporttaucher!
Gegründet im Jahr 1987 sind wir als größter und renommiertester Tauchsportclub Schwandorfs eine Abteilung des 1. FC Schwandorf. Unserem Sport gehen wir hauptsächlich in den Seen des Oberpfälzer Seenlandes nach, besonders im Steinberger See und im Murner See sind wir zu Hause. Viele tauchsportliche Aktivitäten, aber auch Geselligkeit zeichnen unsere Gemeinschaft aus. Die Tauchaus- und Fortbildung wird von unseren zahlreichen und hochrangigen Tauchlehrern in Theorie und Praxis durchgeführt. Bei uns ist die Ausbildung vom Anfänger bis zum Tauchlehrer möglich – und das in allen namhaften Tauchorganisationen wie CMAS, VDST, PADI, SSI oder VIT.
Unseren Mitgliedern bieten wir:
  • Regelmäßige Aus- und Fortbildungen
  • Mitgliedschaft im VDST incl. Unfallversicherung
  • Regelmäßige Clubfahrten
  • Gemeinsame Tauchgänge im Steinberger See und Murner See
  • Geselligkeit , auch für nichttauchende Partner, bei regelmäßigen Clubabenden
  • Training im Hallenbad und im Erlebnisbad Schwandorf
  • Kostenlose Benutzung des Kompressors
  • Regelmäßiges Schnuppertauchen
Sporttaucher Schwandorf – hier tauchen Sie richtig

Clubfahrt Attersee/Traun neuer Termin: 08.- 10.09.2017
Details s. Mail vom 29.04.17

ACHTUNG! Anmeldeschluss bei Peter: Sonntag, 25.06.2017, 24:00 Uhr !



Clubabend war am Freitag, den 23.06.2017 um 19:30 Uhr im Gasthof „Glück Auf“ in Wackersdorf
mit beschränkt mangelhafter Beteiligung  :-(

Als Thema hatte Peter das Thema ausgesucht:

Mitgliedschaft im VDST – nötig, wichtig, (noch) sinnvoll?
Bericht mit paar Bildern (?) folgt, wenn WM wieder nüchtern und Peter ausgeschlafen...
aber vorweg:

 

  • Lisa: Danke für die Mail, die schon viel vorweg genommen hat
  • Bernd: Danke für die (trotz Nichtbearbeitung) super schönen Bilder, die einfach nur sehnsüchtig machen
  • Sabine: Danke für deine kompetente Antwort auf geistreiche Fragen
  • Roland: Danke für deinen anschaulichen krankheits- bzw. unfallbedingten Erstattungskostenbericht
  • Frank: Danke für deine kritischen Bemerkungen
  • Christian: Danke für deine Versicherungswerbung zugunsten Aqu....
  • Peter: Danke für deine Vorbereitungen und sachlichen Ein- und Ausführungen
  • Ronald: Danke, dass Du nicht da warst
  • Alle: Danke, dass ihr da wart und für nette Gespräche am Rande gesorgt habt
  • WM: Danke für die Versicherungsleistungspreisübersicht und dass Du jetzt noch schreibst (24.06. 0:05 Uhr) und hoffentlich niemanden vergessen hast - Prost

 

 


Schwandorfer Sporttaucher eröffnen die Saison am Attersee
(von Lisa Bastian)

Die Sporttauchabteilung des 1. FC Schwandorf hat mit der Oberpfälzer Seenplatte, insbesondere dem Steinberger und dem Murner See, ihr Tauchgebiet eigentlich direkt vor der Nase.
Zur Eröffnung der Tauchsaison verbringen die Unterwassersportler jedoch gerne ein ganzes Wochenende gemeinsam und fahren dafür an den für dieses Hobby sehr gut erschlossenen Attersee in Oberösterreich.
Der auf 469 m Höhe über Meeresspiegel zwischen schroffen Felswänden und steil ansteigendem Gelände liegende See hatte heuer eine Oberflächentemperatur von gerade 10 ° Celsius erreicht, unterhalb der Sprungschicht bei knapp 4 m Wassertiefe jedoch nur noch 5°. Diese niedrigen Wassertemperaturen bringen ausgezeichnete Sichtweiten mit sich, erfordern jedoch von den Tauchern den Einsatz von Trockentauchanzügen und kältetauglichen Atemreglern. So gewappneten konnten die Taucher bei nahezu jedem Tauchgang Hechte und kleine Weißfischschwärme beobachten. Ein Team bekam sogar tagsüber die in dieser Jahreszeit sehr seltenen Aalrutten zu sehen. In den ufernahen 5m-Bereichen gedeihen mehrere Arten von Armleuchteralgen, die von sehr sauberem Wasser zeugen und ideale Kinderstuben für die aktuell geschlüpfte Fischbrut abgeben. Sie waren übersät mit grünen kugeligen leeren Hüllen und weißen Laichbändern der Flussbarsche, während die erwachsenen Tiere sich lieber über freien Sandflächen oder um die Einstiegstreppen tummelten. Wie die Lebewesen sich den See zu eigen machen, zeigen auch muschelbewachsene Plattformen, Röhren im abfallenden Grund, aus denen Augen blitzten und Krebstierchen schweben. Das alles hätte jedoch nur halb so viel Spaß gemacht, hätte das Wetter nicht trotz der schlechten Vorhersage so schön mitgespielt.
Zunächst brachten Lufttemperaturen um die 30° die Männer und Frauen beim Einstieg in ihre wärmenden Unterzieher und Trockentauchanzüge zum Schwitzen, sodass sie froh waren, endlich ins kühlende Nass zu kommen. Gegen Abend zeigte der See dann, welches Temperament er entwickeln kann. Von einer spiegelglatten Oberfläche sanken die Taucher in die Tiefe. Als sie nach gut 45 Minuten wieder zurückkamen, brandeten halbmeterhohe Wellen über ihre Köpfe und drohten sie auf die großen Steinblöcke zu werfen, die das Ufer um die Ausstiegstreppe säumten. Doch mit Geschick und Kraft erreichte das Team das Ufer und freute sich über eine seltene, lehrreiche Erfahrung und ein grandioses Naturschauspiel.
Ganz unspektakulär und entspannt verlief dagegen der Samstag. Die Sicht unter Wasser war durch die Turbulenzen des Vorabends noch etwas eingetrübt, die Sonne kämpfte sich aber wieder hervor und sorgte für malerische Lichtspiele. Die Pausen konnte man mit Spazieren und Essen im Freien verbringen und beim abendlichen Ausklang in der Unterkunft gab es angeregte Unterhaltungen und viel Gelächter. So konnten alle am Ende auf ein gelungenes, harmonisches Antauchen zurückblicken und zufrieden nach Haus fahren. Den nächsten gemeinsamen Ausflug in die Alpenrepublik gibt es im Septempber bei der kleinen Clubfahrt zum 30jährigen Vereinsjubiläum. Neben den Tauchgängen im Atter- und Traunsee steht ein Novum auf dem Programm der Schwandorfer Sporttaucher. Sie werden den landschaftlich schönsten Teil der Traun schnochelnd zurücklegen, über glatte Steine gleiten und den Pflanzen- und Tierreichtum dieses ungezähmten Gewässers erleben können. Die Anmeldung läuft.



Bericht von Lisa und was die MZ am 06.06.2017 daraus gemacht hat...

 

Näheres demnächst hier
zur absolvierten Fortbildung von 2 neuen Tauchlehrern
und evt. zu einer Stellenausschreibung
und noch.....
 
 



05.05.2017 Kompressorseminar I  mit Clubabend


Zunächst das obligatorische Kompressorauffrischungs- oder erstlingsseminar unter der Leitung von Peter, dann

führte Ronald durch den Abend und referierte über die Ausrüstung, insbesondere über die Pflicht, schon bei 24 ° Oberflächentemparatur Vollneopren zu tragen und bei 18 ° einen Trocki, dass ein 100 cm Schlauch voll ausreichend ist, und wer mit wem tauchen darf. Fachlich top wie immer und amüsant wie eh und je (und das ohne Rotwein!!!). Ein gelungener Abend.


 
hier noch weitere Bilder (insbesondere vorteilhaftere vom Herrn Ausbildungsleiter)

 

Termine

Diverses

Training im Erlebnisbad
Am 02.05.2015 öffnet wieder das Erlebnisbad Schwandorf.
Unsere (unveränderten) Trainingszeiten im Sommer 2015:
jeweils Freitag von 19 Uhr – 20 Uhr im Sprungbecken

Bitte beachtet, dass das Erlebnisbad pünktlich um 19 Uhr schließt.
Ihr müsst also VOR 19 Uhr das Drehkreuz passiert haben!!
Der Eintritt ist selbst zu bezahlen.
Im Sprungbecken könnt ihr auch mit Gerät tauchen oder
andere Ausrüstungsteile ausprobieren. Die Nutzung des Sprungbeckens
in unserer Trainingszeit ist nur für Mitglieder der Sporttauchabteilung möglich.

Trainer: Christian Stuber



Die Sporttaucher hier auch auf Facebook

und hier der Link zu unserer Facebook - Gruppe